2018: Neu auf ServusTV: Ich, Bauer

Starke Frauen und neues Leben am Bauernhof: zwei neue Folgen "Ich, Bauer" bis 7. September 2018 freitags auf ServusTV

ServusTV zeigt zwei neue Folgen der Doku-Reihe "Ich, Bauer". In Niederösterreich sucht ein junges Paar sein Glück auf einem lange unbewirtschafteten Hof, den sie Schritt für Schritt wieder zum Leben erwecken. Eine Wiedergeburt gegen den Trend der Zeit und vor dem Hintergrund, dass in Österreich seit der Jahrtausendwende fast ein Viertel aller Bauernhöfe zugesperrt hat. Auf einem Bergbauernhof im Kärntner Mölltal, haben die starken Frauen der Familie Grischenig den Betrieb übernommen. Sie leben das "Bauer-Sein“ mit viel Liebe, Einsatz und Mut.

Bäurin Tina Grischenig mit ihren Kühen. Bild: Sender / ServusTV / Daniel Götzhaber

Neues Leben auf altem Hof

Barbara hätte einmal den elterlichen Hof übernehmen sollen. Doch zwischen Jim, ihrem Lebensgefährten, und Barbaras Eltern hat es einfach nicht gepasst. Und so blieb dem jungen Paar nichts anderes übrig, als mutig ihr Glück anderswo zu suchen. Gefunden haben sie einen Hof in den niederösterreichischen Voralpen, der zehn Jahre lang nicht mehr bewirtschaftet wurde. Der Altbauer hat ihn aus gesundheitlichen Gründen stillegelegt - Kinder waren keine da, an die er hätte übergeben können. Eine "ausserfamiliäre Hofübergabe“ wie diese ist heute keine Seltenheit mehr. Altbauer Herbert Plank, Barbara und Jim bewohnen nun gemeinsam das Bauernhaus, teilen Tisch und Herd. Die Jungen haben schon viel investiert - in Stall, Melkstand und fast 200 Milchschafe. Sie erwecken den Hof zu neuem Leben. Gegen den Trend der Zeit und vor dem Hintergrund, dass in Österreich seit der Jahrtausendwende fast ein Viertel aller Bauernhöfe zugesperrt hat.

Von starken Frauen

Der Hof der Familie Grischenig liegt auf mehr als 1.000 Metern Seehöhe mit herrlichem Blick ins obere Mölltal. Dass der Wind fast ununterbrochen weht, hat die 75- jährige Altbäuerin Gerlinde Grischenig nur selten gestört – man gewöhnt sich schnell an Dinge, die man nicht ändern kann. In Österreich sind bereits mehr als die Hälfte aller bäuerlichen Betriebe in weiblicher Hand – und das nicht nur auf dem Papier. Wie am Hof im Mölltal: Es weht ständig ein rauer Wind, das Vieh muss versorgt werden, doch der Vater schafft es nach seinem Schlaganfall nicht mehr. Gerlinde und Tina Grischenig sind Mutter und Tochter - ohne sie würde es den Bergbauernhof nicht mehr geben. Doch Alt- und Jungbäuerin haben es nicht immer leicht miteinander – das hört man auch am rauen Umgangston. Ein Bitte oder Danke ist da nicht enthalten. Trotzdem packen alle zusammen an, denn ohne die Großfamilie geht es nicht. Gerade bei der Heuernte, beim Sauerkraut einschneiden oder beim Holz machen.Sendehinweis:

  • "Ich, Bauer. Neues Leben auf altem Hof", am Freitag, den 31. August ab 21:15 Uhr bei ServusTV.
  • "Ich, Bauer. Von starken Frauen", am Freitag, den 7. September ab 21:15 Uhr bei ServusTV.