ARD Mediathek und Livestream

Die Mediatheken von ARD und ZDF rücken ab sofort noch enger zusammen: Am Dienstag, 31. März 2020, ist die gemeinsame Login-Funktion der beiden Mediatheken an den Start gegangen.

› zur ARD Mediathek

› zum Livestream des ARD

Die Mediatheken von ARD und ZDF rücken ab sofort noch enger zusammen: Am Dienstag, 31. März 2020, ist die gemeinsame Login-Funktion der beiden Mediatheken an den Start gegangen. Damit können sich Nutzerinnen und Nutzer, die bereits in der ARD Mediathek registriert sind, mit ihren Anmeldedaten im "Mein ZDF"-Bereich der ZDFmediathek anmelden und umgekehrt genauso mit der ZDF-Anmeldung im personalisierten Bereich der ARD Mediathek. Eine erneute Registrierung für die jeweils andere Plattform entfällt somit. Dank der neuen Funktion wird den Userinnen und Usern der Zugang zu weiteren Features wie personalisierten Merklisten oder der Möglichkeit des geräteübergreifenden Weiterschauens von Videos erleichtert. Nach der erfolgreichen Vernetzung der Suchmasken beider Mediatheken im November 2019 ist dies ein weiterer Schritt der Verzahnung.

"Bei der Vernetzung unserer Mediatheken haben wir mit der gemeinschaftlichen Suche und der gegenseitigen Verlinkung bereits den ersten Schritt gemacht. Mit dem jetzt erfolgten Start der gemeinsamen Login-Funktion gehen wir den Weg zu einem übergreifenden öffentlich-rechtlichen Kosmos konsequent weiter", so Eckart Gaddum, Leiter der Hauptredaktion Neue Medien im ZDF.

Benjamin Fischer, Leiter von ARD Online, ergänzt: "Wir entwickeln unsere Angebote ständig und nutzerzentriert weiter: Durch das vernetzte Login machen wir es unseren Nutzerinnen und Nutzern noch einfacher, sich in unseren Online-Angeboten anzumelden."

Die gemeinsame Login-Funktion steht ab sofort in den Webangeboten beider Mediatheken zur Verfügung. Eine Integration in die nativen Apps und Smart-TV ist vorgesehen. Über weitere Möglichkeiten der Vernetzung beider Angebote sind beide Anstalten im kontinuierlichen Austausch.

› zur ARD Mediathek

› Alle Mediatheken für Gehörlose