Staffel 3 kommt! Walking on Sunshine & Episodenguide

Madani, Palfrader und Karl drehen dritte „Walking on Sunshine“-Staffel. Plus: Episodenguide Staffel 1 & 2.. Chris Raiber inszeniert neue Folgen der beliebten ORF-Dramedy

Während sich Tilia (Proschat Madani) an der Spitze des ORF behaupten muss, leidet Otto (Robert Palfrader) unter seiner schwindenden Popularität. Und Lukas (Aaron Karl) bereut schon langsam, Österreich verlassen zu haben – es hat sich einiges getan seit dem Finale der zweiten „Walking on Sunshine“-Staffel. Doch, so viel kann schon verraten werden, die Höhen und Tiefen rund um die Wetterredaktion werden sogar noch heftiger. Und genau in diesem unbeständigen Klima finden sich Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl wieder, wenn seit Montag, dem 17. August 2020, die dritte Staffel des ORF-Serienhits in Wien und Umgebung, Niederösterreich und im Burgenland entsteht.

Neben Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl spielen in weiteren Rollen der zehn neuen 45-minütigen Folgen der erfolgreichen ORF-Dramedy u. a. Selina Graf, Tanja Raunig, Georg Rauber, Natalie Alison, Harald Windisch, Heidelinde Pfaffenbichler, Daniela Kong, Simon Hatzl und Nicole Beutler. Mit Maya Unger (als Praktikantin) und Ferdinand Seebacher (als Connys Assistent) bekommt das junge Team der Wetterredaktion Verstärkung. Prominent besetzte Cameo-Auftritte garantieren diesmal u. a. Nadja Bernhard, Tarek Leitner, Gerda Rogers, Helmi, Barbara Karlich, Marcus Wadsak, Christoph Feurstein und Rainer Pariasek. Die Dreharbeiten zu den ersten fünf Folgen unter der Regie von Chris Raiber dauern voraussichtlich bis Anfang Oktober, die weiteren fünf Folgen entstehen im Frühjahr 2021. Für die Drehbücher zeichnet auch diesmal wieder Mischa Zickler verantwortlich. Zu sehen ist die dritte „Walking on Sunshine“-Staffel voraussichtlich 2021 in ORF 1.

Ausblick auf die dritte Staffel

Otto Czerny Hohenburg (Robert Palfrader) leidet unter seinem Popularitätstief und versucht alles, um wieder auf die Titelseiten zu kommen – doch dann kommt alles anders, und er wird auf ganz besonders unliebsame Art und Weise aus seiner Routine gerissen. Tilia (Proschat Madani) hingegen scheint ihr Ziel erreicht zu haben: Sie ist Generaldirektorin des ORF. Aber es wäre nicht Tilia, wenn sie nicht neu herausgefordert wird. Sei es durch ihre Tochter Conny (Selina Graf), die nun die neue Wetterchefin spielen darf, oder durch die neue Frau (Daniela Kong) ihres Ex-Mannes und nunmehrigen Hausmannes Karl Czerny Hohenburg (Harald Windisch), die keine Geringere ist als die Bundeskanzlerin der Republik Österreich. Und während sich alle fragen, was aus Lukas (Aaron Karl) geworden ist, möchte er eigentlich wieder zurück in sein altes Leben, was vor allem Jungmutter Jana (Tanja Raunig) freut. Doch der Weg dorthin ist mehr als holprig.

 

Episodenguide Staffel 1 & 2.

Walking on Sunshine (Folge 20 / Serienmontag, 30. März, 20.15 Uhr, ORF 1)Oha! Wem der positive Schwangerschaftstest gehört ist dann doch eine Überraschung. Und die versetzt nicht nur den zukünftigen Vater in Erstaunen. Tilia liegt derweil in den Armen des sportlichen Innenministers Barnabas Kampp, aber nicht um sich auszuruhen. Da gibt es noch etwas zu tun für sie und Rache war immer schon ein guter Motor. Karl glaubt sich sicher an der Seite seiner Kanzlerin, aber ob die ihm den Hals aus jeder Schlinge ziehen kann? Wenigstens Conny findet eine gute Möglichkeit, sich endlich wieder zu freuen und Franziska ihren Weg nach Hamburg, weit weg von Lukas. Der wiederum findet genauso eine Möglichkeit sich neu zu erfinden, wie Otto. Wenn auch nicht eine ganz so zerstörerische. Ob auch diesmal wieder gelten kann: Alles wird gut? Aber es wäre nicht Tilia, wenn sie am Ende nicht das letzte Wort hätte.

Walking on Sunshine (Folge 19 / Serienmontag, 23. März, 20.15 Uhr, ORF 1)
Endlich! Jetzt ist klar, wer in Tilias Wohnung am Boden liegt. Nur Karl will davon nichts wissen und lässt Tilia mit ihrem Problem alleine. Denn er hat ja jetzt eine andere prominente Frau, um die er sich kümmern will. Dabei hat die das gar nicht nötig. Otto will sich hingegen nicht nur um seine Exfrau kümmern, sondern auch um seine Präsenz auf den Zeitungscovers. Aber Xenia verlangt das fast Unmögliche - eine Liebe ohne Öffentlichkeit. Lukas hat auch das fast Unmögliche geschafft. Er hat Franziska vergrault und sein gesamtes Geld in seine neue Firma gesteckt, die ihm jetzt Schwierigkeiten bereitet. Nur Jana und Möttl scheinen für einander bestimmt. Bei all dem Gefühsldusel stellt sich letztendlich die Frage: Wer ist jetzt eigentlich von wem schwanger?

„Walking on Sunshine“ (Folge 18 / Serienmontag, 16. März, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In Episodenrollen u. a. Kristina Bangert, Jack Hofer und Alina Schaller Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Andreas Kopriva

Wahnsinn! Junge Liebe könnte so schön sein, wenn nicht die Eifersucht und lästige Ex-Freunde, wie Franziskas' (Sophie Stockinger) Jonas (Jack Hofer), um die Ecke kämen. Lukas (Aaron Karl) ist auch hier wieder einmal nicht ganz so souverän, wie er es gerne wäre. Bei Karl (Harald Windisch) scheint es zumindest in der Liebe besser zu laufen, vielleicht, weil das Objekt seiner Begierde diesmal nicht Tilia (Proschat Madani) ist. Und Otto (Robert Palfrader) versucht, seine Exfrau Xenia (Kristina Bangert) wieder zurück zu gewinnen, aber Ereignisse aus der Vergangenheit können nicht einfach aus der Welt gewitzelt werden. Und Conny (Selina Graf) merkt, wie sehr sie ihrem Verlobten Willi (Sebastian Wendelin) misstraut, und beschließt, ihn auf

„Walking on Sunshine“ (Folge 17/Serienmontag, 9. März, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In Episodenrollen u. a. Kristina Bangert, Anna Suk, Jack Hofer, Virginia Ernst und Angelika Strahser Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Chris Raiber

Juhu! Conny (Selina Graf) plant einen gemeinsamen Ausflug mit Tilia (Proschat Madani), weil sie endlich wissen will, wer die mysteriöse Frau aus dem Pflegeheim ist. Für ihren Vater Karl (Harald Windisch) wird es finanziell eng, und auch beruflich muss er sich um einen Skandal kümmern, den sein Bruder Otto (Robert Palfrader) in einem Wiener Gymnasium auslöst. Derweil muss Ottos Tochter Franziska (Sophie Stockinger) sich nach der Kündigung bei Sunshine einen neuen Job suchen. Da hat Lukas (Aaron Karl) ein Angebot für sie: Er will nicht nur mit ihr zusammen sein, sondern auch ein neues berufliches Projekt starten. Doch da taucht Franziskas Exfreund Jonas (Jack Hofer) auf der Bildfläche auf und irritiert das junge Glück. Das wiederum freut Jana (Tanja Raunig), die zwar ein Techtelmechtel mit Möttl (Georg Rauber) hat, aber ob nicht doch Lukas der Mann ihrer Träume ist?

„Walking on Sunshine“ (Folge 16/Serienmontag, 2. März, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In Episodenrollen u. a. Fanny Stavjanik, Anna Suk, Eva Maria Marold und Theresia Haiger Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Chris Raiber

Autsch! Jennes (Claudius von Stolzmann) und Karl (Harald Windisch) setzen bei Tilia (Proschat Madani) die Daumenschrauben an. Sie muss die Wetterredaktion verkleinern. Notgedrungen wendet sie sich an Lukas (Aaron Karl), der gemeinsam mit Jana (Tanja Raunig) eine zündende Idee hat. Für Jana und Lukas läuft es aber nur beruflich harmonisch, denn privat scheint Franziska (Sophie Stockinger) die Nase vorne zu haben. Und Willis (Sebastian Wendelin) und Connys (Selina Graf) Verlobungsparty war noch für weitere Überraschungen gut. Conny hat nicht nur erfahren, dass Tilia vielleicht gar nicht ihre Mutter ist, sondern auch bemerkt, dass Willis Beziehung zu seiner Schwester, gelinde gesagt, einen Tick zu intensiv ist. Wenigstens Otto (Robert Palfrader) hat Grund zur Freude: Er soll wieder die „ZIB“ moderieren. Ob er nach langer Nachrichtenabstinenz die Nerven behält?

„Walking on Sunshine“ (Folge 15/Serienmontag, 24. Februar, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In Episodenrollen u. a. Fanny Stavjanik, Anna Suk, Brigitta Kanyaro und Eva Maria Marold Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Chris Raiber

Oje! Die Klatschjournalistin Sue Sattel (Nicole Beutler) ist jetzt im Besitz von Ottos (Robert Palfrader) Tagebüchern und wittert schon die größten Stories. Nur hat sie nicht mit Tilia (Proschat Madani) gerechnet, die sich nicht nur für die Sorgen ihres Hauptmoderators zuständig fühlt, sondern auch für die ihrer Tochter Conny (Selina Graf). Die hat sich nämlich überhaps mit Willi (Sebastian Wendelin) verlobt. Und wenn Conny wirklich verliebt ist, dann schreckt sie auch vor Verbotenem nicht zurück. Es geht ja immerhin um die Gesundheit ihrer zukünftigen Schwägerin Heidi (Anna Suk). Nach Lukas‘ (Aaron Karl) Kündigung, könnte wenigstens er ein wenig zur Ruhe kommen, wenn nicht sein Bruder bei ihm einzogen wäre. Ein Lichtblick ist der Besuch von Franziska (Sophie Stockinger), die den angeblich Totkranken auf eine interessante Idee bringt.

„Walking on Sunshine“ (Folge 14/Serienmontag, 17. Februar, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In Episodenrollen u. a. Anna Suk, Nadja Bernhard und Angelika Strahser Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Chris Raiber

Überraschung! Sophie Mitterndorfer (Miriam Fussenegger) ist wieder in Wien. Und das beschäftigt nicht nur Jennes (Claudius von Stolzmann) und ihren neuen Chef Lukas (Aaron Karl), sondern auch Otto (Robert Palfrader). Denn Sophie plant, wieder in ihren alten Job als Wettermoderatorin einzusteigen. Als auch Willi (Sebastian Wendelin) plötzlich wiederauftaucht, ist Conny (Selina Graf) kurz hin- und hergerissen, ob sie ihm weiterhin vertrauen will. Bis er sich bereit erklärt, ihr endlich seine schwerkranke Schwester Heidi (Anna Suk) vorzustellen. Und Tilia (Proschat Madani) ringt nach ihrer Degradierung zur Redakteurin weiterhin um Fassung. Am besten soll Karl (Harald Windisch), der neue Generaldirektor, sie wieder zur Wetterchefin machen. Doch der denkt gar nicht daran.

„Walking on Sunshine“ (Folge 13 / Serienmontag, 10. Februar, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In einer Episodenrolle u. a. Stefan Merki Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Andreas Kopriva

Hoppala! Wer hat denn da bei Conny (Selina Graf) übernachtet? Davon, dass Willi (Sebastian Wendelin) wirklich ein lieber Kerl ist, muss er nicht nur seine Angebetete, sondern auch deren Onkel und Wohnungskollegen überzeugen, was naturgemäß nicht so leicht ist. Nach Tilias (Proschat Madani) Niederlage wird schnell klar, dass jemand für ihre Schmach büßen muss – fragt sich nur, wer. Was Tilia bleibt, ist ihre Eloquenz, mit der sie Lukas (Aaron Karl) schnell klar macht, wer eigentlich das Chefinnen-Gen besitzt. Apropos Chefin – warum nicht nach den Sternen greifen und sich als Generaldirektorin bewerben? Und apropos Karriere: Was macht Karl (Harald Windisch) eigentlich nach dem Finanzskandal, in den er verwickelt war? Wenigstens Otto (Robert Palfrader) wüsste, was gut für ihn wäre, nämlich wieder einmal zu zeigen, dass in ihm ein toller Journalist steckt. Gut, dass Jana da schon die großartige Idee hat, einen undurchsichtigen Klimaforscher ins Studio zu laden.

„Walking on Sunshine“ (Folge 12 / Serienmontag, 3. Februar, 20.15 Uhr, ORF 1)
Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Tanja Raunig, Bernhard Schir und Sebastian Wendelin In Episodenrollen u. a. Birgit Stauber und Elisabeth Kanyaro Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Andreas Kopriva

Bravo! Nach der fulminanten Galanacht scheint Otto (Robert Palfrader) wirklich zufrieden zu sein. Mit dem Starbonus im Rücken will er seiner Tochter Franziska (Sophie Stockinger) einen Job bei Sunshine verschaffen. Wäre da nicht Sue Sattel (Nicole Beutler), die ihn zu einer unmoralischen Story überreden will. Lukas (Aaron Karl) hadert mit dem Angebot von Jennes (Claudius von Stolzmann), den Wetterkanal Sunshine zu übernehmen, und Conny (Selina Graf) versucht, sich gegen Willis (Sebastian Wendelin) Avancen zu wehren. Doch der erweist sich als hartnäckiger Kerl. Tilia (Proschat Madani) hingegen sitzt Finanzdirektor Graumann (Bernhard Schir) im Nacken, der darauf beharrt, dass sich die Wetterchefin um so etwas Lästiges wie das Begleichen von Rechnungen kümmern soll. Und die arme Jana (Tanja Raunig) scheint die einzige zu sein, die immer noch an den verheerenden Brand bei Lukas’ Geburtstag denkt. Scheinbar wollen alle anderen diese schlimme Nacht vergessen, vor allem auch weil es damals ein Todesopfer gab.

„Walking on Sunshine“ – Folge 11 (Serienmontag, 27. Jänner, 20.15 Uhr, ORF 1)

In Episodenrollen u. a. Michou Friesz, Nadja Bernhard, Tarek Leitner und Marcus Wadsak
Drehbuch: Mischa Zickler; Regie: Andreas Kopriva

Komisch! Eigentlich sollten die Karten neu gemischt sein für Tilia Konstantin (Proschat Madani) und ihren ehemaligen Praktikanten und jetzigen Start-Up-Unternehmer Lukas Jarić (Aaron Karl). Doch als beinharte Konkurrenten kämpfen beide mit ihren jeweiligen Wetterkanälen ums Überleben. Schnell wird unmissverständlich klar, dass Tilia diesmal tatsächlich vor nichts zurückschrecken wird, um zu gewinnen. Ob Karl Czerny-Hohenburg (Harald Windisch) seine Ehefrau unterstützt oder doch mehr an seine Karriere denkt? Dessen Bruder und Fernsehstar Otto Czerny-Hohenburg (Robert Palfrader) hat hingegen nur ein Ziel vor Augen – er will sich den begehrten Fernsehpreis „Goldene Nase“ erkämpfen und macht dies auf seine ureigene – böse Zungen würden behaupten, unseriöse – Art. Da erscheint plötzlich der geheimnisvolle Willi (Sebastian Wendelin) auf der Bildfläche. Kann es sein, dass er ein Auge auf Conny (Selina Graf) geworfen hat?

Zweite Staffel mit zehn neuen Folgen

Um die Hochs und Tiefs des Lebens in und um nun gleich zwei Wetterredaktionen dreht sich alles in den zehn neuen 45-minütigen Folgen der ORF-Dramedy, die seit Ende Mai in Wien und Umgebung, Niederösterreich und im Burgenland gedreht werden. Und so viel ist sicher: Gegen richtig große Gewitterwolken und einen Gefühlstornado sind auch (vermeintliche) Wetterexpertinnen und -experten nicht immun.

Neben Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl stehen in weiteren Rollen der zweiten Staffel u. a. auch diesmal wieder Selina Graf, Harald Windisch, Miriam Fussenegger, Heidelinde Pfaffenbichler, Tanja Raunig, Georg Rauber, Sophie Stockinger, C. C. Weinberger, Bernhard Schir, Nicole Beutler und Natalie Alison vor der Kamera. In einer wiederkehrenden Episodenrolle neu mit dabei ist Sebastian Wendelin, der als geheimnisvoller junger Mann in das Leben einer der „Walking on Sunshine“-Ladys tritt. Regie führ(t)en erneut Andreas Kopriva sowie erstmals Chris Raiber („Fokus Mord“). Für die Drehbücher zeichnet auch diesmal wieder Mischa Zickler verantwortlich.

Proschat Madani zwischen altbekannten Konflikten und neuen Schwierigkeiten

Proschat Madani – auch diesmal wieder als Tilia Konstantin, Chefin der ORF-Wetterredaktion, zu sehen – über die zweite Staffel: „Der Konkurrenzkampf zwischen Lukas und Tilia zieht sich weiter. Außerdem kommen neue Schwierigkeiten auf Tilia zu, die sie mit ihrem Ehemann hat. Und es ändert sich auch einiges im Mutter-Tochter-Verhältnis zwischen Tilia und Conny.“ Ob die Serien-erfahrene Proschat Madani eher mit „Vorstadtweiber“ oder „Walking on Sunshine“ in Verbindung gebracht wird? „Also ich werde weder nach Rechtsberatung gefragt noch auf das Wetter angesprochen. Meistens ist es so, dass ich einfach lange angeschaut werde, weil die Menschen offenbar das Gefühl haben, mich zum Beispiel aus dem Fitnesscenter oder woher auch immer zu kennen. Manche erkennen mich auch als Schauspielerin. Aber nur ganz selten kommt es vor, dass jemand sogar meinen Namen weiß – und da bin ich dann auch wirklich berührt, weil mein Name ja auch kein einfacher ist.“

Robert Palfrader: „Es geht drunter und drüber“

Erneut steht Robert Palfrader als Wettermoderator Otto Czerny-Hohenburg vor der Kamera. Was das Publikum in der zweiten Staffel von „Walking on Sunshine“ erwartet? „Ein ziemliches Tohuwabohu, es geht drunter und drüber. Ich glaube sogar, dass die zweite Staffel noch ein bisschen lustiger wird als die erste. Otto zieht es immer dorthin, wo er das Gefühl hat, am meisten geliebt zu werden – das ist kein taktisches Kalkül, sondern ein rein emotionelles, wahrscheinlich seinem Minderwertigkeitskomplex und seiner Profilierungsneurose geschuldet, fürchte ich. Aber viel mehr kann ich noch nicht verraten.“ Ob Robert Palfrader nun öfter als „Seine Majestät“ angesprochen oder doch eher nach dem Wetter gefragt wird? „Direkt nach der Ausstrahlung der ersten Staffel hat Otto ein bisschen überwogen und Robert Heinrich das Nachsehen gehabt, aber mittlerweile hält es sich aber wieder schön die Waage. Und auch ‚Beauty!‘ höre ich immer noch sehr oft.“

Madani, Palfrader und Karl are „Walking on Sunshine“ again – zweite Staffel der ORF-Dramedy.

Mit bis zu 881.000 Zuseherinnen und Zusehern (Auftaktfolge am 7. Jänner 2019) und einem – im Wortsinn – atemberaubenden Cliffhanger ging die erste „Walking on Sunshine“-Staffel zu Ende. Doch wie geht es nach dem großen Brand in der TV-Welt von Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl weiter?

Um die Hochs und Tiefs des Lebens in und um nun gleich zwei Wetterredaktionen dreht sich alles in zehn neuen 45-minütigen Folgen der ORF-Dramedy, die in Wien und Umgebung, Niederösterreich und im Burgenland gedreht werden. Und so viel ist sicher: Gegen richtig große Gewitterwolken und einen Gefühls-Tornado sind auch (vermeintliche) Wetterexpertinnen und -experten nicht immun.

Neben Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl stehen in weiteren Rollen der zweiten Staffel u. a. auch diesmal wieder Selina Graf, Harald Windisch, Miriam Fussenegger, Heidelinde Pfaffenbichler, Tanja Raunig, Georg Rauber, Sophie Stockinger, C. C. Weinberger, Bernhard Schir, Nicole Beutler und Natalie Alison vor der Kamera. In einer wiederkehrenden Episodenrolle neu mit dabei ist Sebastian Wendelin, der als geheimnisvoller junger Mann in das Leben einer der „Walking on Sunshine“-Ladys tritt. Regie führen erneut Andreas Kopriva sowie erstmals Chris Raiber („Fokus Mord“).

Für die Drehbücher zeichnet auch diesmal wieder Mischa Zickler verantwortlich. Die ersten drei Folgen entstehen bis Ende Juni; fortgesetzt werden die Dreharbeiten von Mitte Juli bis Ende August (Folgen 14 bis 17) und von Mitte September bis Ende Oktober (Folgen 18 bis 20).

Ausblick auf die zweite Staffel

Nach dem dramatischen Ende der ersten Staffel wartet auf die Wetterredaktion ein Gefühls-Tornado: Nachdem Tilia Konstantin (Proschat Madani) ihr Berufschaos geordnet hatte, sieht sie sich gleich wieder mit einem heftigen Wetterumschwung konfrontiert, ausgelöst durch den deutschen Investor Ekkehart Jennes (Claudius von Stolzmann), ihren Mann Karl Czerny-Hohenburg (Harald Windisch), den sie von einer ganz neuen Seite kennenlernt, und natürlich ihren ehemaligen Praktikanten Lukas Jaric (Aaron Karl). Der muss sich – und zumindest das hat er mit Tilia gemeinsam – mit seiner neuen beruflichen Situation genauso arrangieren wie mit den Veränderungen im Privaten. Leider gelingt ihm das nur mittelprächtig, denn merke: Nach Regen kommt nicht immer gleich Sonnenschein. Conny (Selina Graf) sieht hier einer rosigeren Zukunft entgegen: Der geheimnisvolle Willi (Sebastian Wendelin) interessiert sich sehr für sie. Aber wird sie sich endlich trauen, ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen? Und bei Otto Czerny-Hohenburg ist eigentlich alles gut. Außer dass er immer der Beste und Größte sein will, außer dass ihn die Einsamkeit zu absurden Hochleistungen treibt, außer dass er vom Wetter immer noch keine Ahnung hat.

Serienguide: Rückblick „Walking on Sunshine“ Staffel 1 (Jänner bis März 2019)

Insgesamt 2,8 Millionen Seherinnen und Seher bzw. 38 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis) ließen sich die erste Staffel der ORF-Dramedy „Walking on Sunshine“ nicht entgehen (7. Jänner bis 4. März 2019, jeweils 20.15 Uhr bzw. zum Auftakt auch um 21.05 Uhr in ORF eins).

Alle reden vom Wetter. Doch so wirklich spannend wird es doch erst, wenn es um die Menschen und deren Hochs und Tiefs im Leben geht. Um gleich beides dreht sich die neue zehnteilige ORF-Dramedy „Walking on Sunshine“. Darin erzählen Robert Palfrader, Proschat Madani, Aaron Karl und Miriam Fussenegger vom mehr oder weniger normalen Alltag und den Sonnen- und Schattenseiten der Wetterredaktion des größten Senders im Lande.

Folge 1 (Montag, 7. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)

Routine ist was für Amateure und Anfänger – aber nichts davon trifft auf die von Dr. Tilia Konstantin (Proschat Madani) geleitete Wetterredaktion zu. Gerade noch hat Tilia den Praktikanten Lukas Jarić (Aaron Karl) entlassen, da erfährt sie, dass ein anderer Mitarbeiter krankheitsbedingt ausfällt und der abendliche Live-Einstieg akut gefährdet wäre. Eine kleine Erpressung unter Kollegen später sitzt Lukas mit der jungen Moderatorin Sophie (Miriam Fussenegger) im Ü-Wagen Richtung Hochkogel. Sehr zum Kummer von Conny (Selina Graf), ihrer ehrgeizigen Kollegin. Zugleich strebt Otto Czerny-Hohenburg (Robert Palfrader) nach einem vierjährigen alkoholentzugsbedingten Krankenstand zurück in den Sender. Früher moderierte er die „Zeit im Bild“, nun hat die Geschäftsführung aber andere Pläne mit ihm: Er soll das Wetter moderieren. Zunächst lehnt Otto dieses Angebot natürlich brüsk ab – um es dann aber doch anzunehmen. Am Hochkogel überschlagen sich derweil die Ereignisse, der Live-Einstieg steht auf Messers Schneide – und für einen Hobbysportler kommt nach einem Unfall jede Hilfe zu spät.

Folge 2 (Montag, 7. Jänner, 21.05 Uhr, ORF eins)

Auf der Heimfahrt von dem turbulenten Live-Einstieg am Hochkogel wird Conny von der Polizei aufgehalten. Der Radfahrer, den sie auf der Hinfahrt von der Straße gestoßen und im Graben liegen gelassen hat, ist gestorben, und Conny gerät gleich unter Verdacht. Zugleich versucht eine mysteriöse Frau Pichler (Stefanie Dvorak), Tilia Konstantin zu erpressen. Das Meteorologie-Studium, das Tilia angeblich in Bielefeld abgeschlossen hat, gibt es dort erst seit zehn Jahren. Doch die Fremde will überraschenderweise kein Geld von Tilia. Sie interessiert sich vielmehr dafür, wie Tilias Mann vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss aussagen wird. Damit noch nicht genug der Neuigkeiten: Mit Jana Fischer (Tanja Raunig) tritt eine neue Praktikantin ihren Dienst in der Wetterredaktion an. Und Lukas erfährt, dass ihm eine völlig unbekannte Dame ihr gesamtes Vermögen, allem voran eine Villa im Grünen, vererbt hat.

Folge 4 (Montag, 21. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)

Der an sich ja völlig unerschrockene Otto Czerny-Hohenburg (Robert Palfrader) hat eine große Schwachstelle – seine Angst vor dem Zahnarzt. Aber irgendwann einmal lässt es sich doch nicht mehr verhindern. Dummerweise lähmt die Schmerzinjektion wie üblich Ottos halbes Gesicht, und eine Moderation des Wetterberichts am selben Tag ist undenkbar. Dringend wird nach einem Ersatz für ihn gesucht. An dieser Suche will sich Tilia Konstantin (Proschat Madani) allerdings am liebsten gar nicht beteiligen, sie ist vollauf damit beschäftigt, den Korruptionsfall, in den ihr Mann Karl (Harald Windisch) verwickelt ist, auszubügeln. Aber auch Lukas (Aaron Karl) hat abseits des Berufslebens alle Hände voll zu tun: Er hat inzwischen herausgefunden, dass das menschliche Gerippe, das er und Sophie (Miriam Fussenegger) im Keller seiner Villa entdeckt haben, die Überreste seines leiblichen Vaters sind.

Folge 5 (Montag, 28. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)

Jeder reagiert anders, wenn die Sorgen über den Kopf wachsen. Tilia (Proschat Madani) versucht es mit Psychotherapie, Otto (Robert Palfrader) mit einem alkoholischen Rückfall. Das Damoklesschwert über Allem ist die drohende Schließung der Wetterredaktion. Offiziell aus Einsparungsgründen, doch in Wahrheit ziehen der Minister Awaritz (Martin Niedermair) und seine Partie im Hintergrund die Fäden. Um dem noch eins draufzusetzen, erwischt Tilia Karl (Harald Windisch) bei einem Seitensprung. Doch Tilia lässt sich weder in der einen noch in der anderen Sache unterkriegen. Nicht minder spannend gestalten sich Lukas' (Aaron Karl) Nachforschungen zu seinem Erbe. Denn seine leiblichen Eltern sind seinerzeit unter ungeklärten Umständen verschwunden.

Folge 6 (Montag, 4. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Harald Windisch, Miriam Fussenegger u. a.; Regie: Andreas Kopriva; Drehbuch: Mischa Zickler

Alle warten auf Otto (Robert Palfrader). Als er nach einer Woche endlich wieder auftaucht, versucht er, sich auf seine unnachahmliche Art für sein Verschwinden zu entschuldigen, was ihm naturgemäß nur mittelgut gelingt. Auch für Ottos Bruder Karl (Harald Windisch) läuft es nicht rund, weder in der Ehe noch im Beruflichen. Wirklich überrascht wird er von zwei russischen Mafiosi, die ihn unmissverständlich vor ein Ultimatum stellen. Um das zu erfüllen, braucht er einen Patzen Geld. Genauso wie seine Frau Tilia (Proschat Madani), die dringend Kapital für die Ausschreibung zur Gründung eines eigenen Wetterkanals benötigt. Leider vergrault sie gerade den Menschen, der als finanzkräftiger Partner optimal wäre, nämlich ihren Praktikanten. Denn Lukas (Aaron Karl) möchte sich beruflich nicht mehr verschaukeln lassen und will auch privat endlich wissen, ob er seiner Angebeteten Sophie (Miriam Fussenegger) trauen kann.

Folge 7 (Montag, 11. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Harald Windisch und Miriam Fussenegger; Regie: Andreas Kopriva; Drehbuch: Mischa Zickler

Wie konnte es so weit kommen? Auf Otto Czerny-Hohenburg (Robert Palfrader) wurde tatsächlich geschossen, und irgendwie kommen dafür erstaunlich viele Personen in Frage. Während Franziska (Sophie Stockinger) und Otto versuchen herauszufinden, wer der Täter ist, wird Conny (Selina Graf) mit einer Hiobsbotschaft konfrontiert. Eigentlich weiß sie, wie es sich anfühlt, ungerecht behandelt zu werden. Aber die Wohnung zu verlieren, nur weil sie sich um so etwas Schnödes wie Mietrechnungen nicht kümmern will, ist sogar ihr zu viel. Währenddessen versucht Tilia (Proschat Madani) nun doch mit Lukas‘ (Aaron Hilfe) Hilfe einen Wetterkanal zu gründen. Aber ihre gewohnt uncharmante Art steht ihr auch diesmal im Weg. Und Sophie (Miriam Fussenegger) muss sich entscheiden, was ihr wichtiger ist – Lukas oder die Karriere.

Folge 8 (Montag, 18. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Harald Windisch und Miriam Fussenegger; Regie: Andreas Kopriva; Drehbuch: Mischa Zickler

Nachdem ihre Wohnung futsch ist, muss Conny (Selina Graf) im Büro der Wetterredaktion campen und hat es somit besser erwischt als ihr Vater. Karl (Harald Windisch) hat seine Nacht nämlich im Kofferraum der Russen verbracht, die ihm somit unmissverständlich klarmachen, dass sie ihr Geld wieder wollen. Das hat aber Tilia (Proschat Madani) bereits für die Gründung des Wetterkanals verplant und macht nicht den Eindruck, es wieder hergeben zu wollen – koste es, was es wolle. Mit Hilfe der mysteriösen Frau Pichler (Stefanie Dvorak) versucht Tilia, nun auch ihren Konkurrenten Lukas (Aaron Karl) auszubooten. Der erfährt, dass seine Mutter wahrscheinlich noch lebt, und versucht, sie mit seiner Vertrauten, Frau Ahorner (Margarethe Tiesel), zu finden. Aber auch bei Otto (Robert Palfrader) gibt es private Neuigkeiten. Nachdem Franziska (Sophie Stockinger) einen Schritt in die Selbstständigkeit wagt und auszieht, wünscht sich Otto eine neue Untermieterin.

Folge 9 (Montag, 25. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins) Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Harald Windisch und Miriam Fussenegger; Regie: Andreas Kopriva; Drehbuch: Mischa Zickler

Otto (Robert Palfrader) und seine Frauengeschichten sind immer für eine Überraschung gut. Doch diesmal wacht er neben einer Frau auf, der er wirklich nicht gewachsen ist – Tilia (Proschat Madani). Die versucht, ihren Fauxpas so schnell wie möglich zu vergessen. Bis ihre Tochter sie damit konfrontiert, dass Otto behauptet, Connys (Selina Graf) leiblicher Vater zu sein. Auch Lukas (Aaron Karl) muss mit einer Neuigkeit in seinem Leben zurechtkommen: Seine leibliche Mutter ist eine polizeilich gesuchte Terroristin, die unter falscher Identität in Wien wohnt. Trotzdem will er mit ihr Kontakt aufnehmen. Indes zeichnet sich zwischen Jennes (Claudius von Stolzmann), Tilia und Lukas ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den neuen Wetterkanal ab. Bis sich Direktor Graumann (Bernhard Schir) zu einer Entscheidung hinreißen lässt, die alle Mitglieder der Wetterredaktion fordert.

Folge 10 (Montag, 4. März, 20.15 Uhr, ORF eins)

Mit u. a. Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Harald Windisch und Miriam Fussenegger; Regie: Andreas Kopriva; Drehbuch: Mischa Zickler

Kurz vor der Abstimmung liegen die Nerven bei Tilia (Proschat Madani) blank, und sie zieht alle Register, um die Ausschreibung für den Wetterkanal für sich zu gewinnen. Hätte Lukas (Aaron Karl) bereits als Kind gewusst, wie verrückt es in einer Wetterredaktion zugehen kann, wäre sein Berufswunsch trotzdem eindeutig gewesen – er ist nun einmal Meteorologe durch und durch. Knapp vor seinem Geburtstag steht ein Ergebnis fest, wenn auch ein knappes und in einiger Hinsicht überraschendes, woran Sophie (Miriam Fussenegger) und Otto (Robert Palfrader) nicht ganz unbeteiligt sind. Und zu guter Letzt sorgt Lukas Geburtstagsparty für einigen Zündstoff. Aber wie heißt es so schön – nach Regen kommt Sonnenschein. Doch wir wissen ja, dass das nicht stimmt.

 Aaron Karl (Lukas Jaric), Miriam Fussenegger (Sophie), Proschat Madani (Tilia Konstantin), Robert Palfrader (Otto Cerny-Hohenburg), Selina Graf (Conny Ulrich). Bild: Sender / ORF / Thomas Ramstorfer
Aaron Karl (Lukas Jaric), Miriam Fussenegger (Sophie), Proschat Madani (Tilia Konstantin), Robert Palfrader (Otto Cerny-Hohenburg), Selina Graf (Conny Ulrich). Bild: Sender / ORF / Thomas Ramstorfer
› Alle Serien-News