Ohne Publikum: Let’s Dance 2020 – er musste raus?

Wegen der Corona-Gefahr verzichten die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland bei ihren Shows auf Publikum. Aktuell betroffen ist die RTL-Show „Let’s Dance“ am Freitag, 13. 3.!

Staffel 13: Let’s Dance – die Promis

  • Aus am 6. 3.: Rapperin Sabrina Setlur (46):
  • Aus  am 13. 3.: Fußballspieler Ailton (46):

  • Moderator Sükrü Pehlivan (47):
  • Sänger, Musiker & Komponist John Kelly (52):
  • TV-Persönlichkeit & Model Laura Müller (19):
  • Moderatorin Ulrike von der Groeben (62):
  • Komikerin Ilka Bessin (48):
  • Fußballspielerin Steffi Jones (47):
  • Artistin Lili Paul-Roncalli (21):
  • Sänger Luca Hänni (25):
  • Schauspieler Tijan Njie (28):
  • Schauspieler Martin Klempnow (46):
  • Model Loiza Lamers (25):
  • "Last Man Standing“ (Ninja Warrior Germany) Moritz Hans (23)

Staffel 13: Let’s Dance – die Profis

Alona Uehrlin (30, aus aus Maisach bei München, u.a. Weltmeister im Showdance Standard)
Andrzej Cibis ( 32, aus Stuttgart, u.a. Bayerischer Landesmeister in Latein)
Christina Luft (29, aus Frankfurt a. M., u.a. Vizeeuropameisterin über 10 Tänze)
Christian Polanc (41, aus Ingolstadt, u.a. Deutscher Meister Kür Latein)
Erich Klann (32, aus Borchen in NRW, u.a. World Cup Finalist Latein)
Isabel Edvardsson (37, aus Hamburg, u.a. Europameisterin Professional Standard Kür)
Kathrin Menzinger (31, aus Wien, u.a. Weltmeisterin Showdance Standard)
Marta Arndt (30, aus Karlsruhe, u.a. Deutsche Meisterin Latein Professional Division)
Massimo Sinató (39, aus Mannheim, u.a. Vierfacher Landesmeister)
Nikita Kuzmin (22), aus Frankfurt a.M., u.a. Halbfinalist WDSF North European Champ Adult Latin)
Regina Luca (31, aus Karlsruhe, sechsfache Landesmeisterin in MV in Standard und Latein)
Renata Lusin (32, aus Düsseldorf, u.a. Bronzemedaillengewinnerin Weltmeisterschaft in der Kür Standard bei den Professionals)
Robert Beitsch (28, aus Berlin, u.a. Finalist Amateur Grand Prix in Polen in Latein)
Valentin Lusin (32, aus Düsseldorf, u.a. "2-facher Vizeweltmeister in der Kür (Showdance) Standard in China").

Let’s Dance bei RTL – Rückblick: die Sieger der vergangenen 12 Staffeln

  1. "Let´s Dance" ist eine Adaption des erfolgreichen BBC-Formats "Strictly Come Dancing". In Deutschland lief die erste "Let´s Dance"-Staffel im Frühjahr 2006. Wayne Carpendale wurde erster "Dancing Star 2006".
  2. In der zweiten Staffel im Frühjahr 2007 holte Susan Sideropoulos  den Titel "Dancing Star 2007".
  3. In der dritten "Let´s Dance"-Staffel im Frühjahr 2010 war es nur ein hauchdünner Vorsprung, doch Sophia Thomalla wurde "Dancing Star 2010".
  4. In der vierten Staffel begeisterte Maite Kelly die Zuschauer und wurde zum „Dancing Star 2011“ gekürt.
  5. Den Titel „Dancing Star 2012“ ertanzte sich Magdalena Brzeska in der fünften Staffel der Erfolgsformats.
  6. In Staffel Nummer 6 im Frühjahr 2013 konnte sich Manuel Cortez in atemberaubenden Showdown gegen Sila Sahin durchsetzen.
  7. 2014 überzeugte Alexander Klaws Jury und Zuschauer: Gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson gewann er die siebte Staffel und wurde so „Dancing Star 2014“.
  8. In Staffel Nummer acht konnte Hans Sarpei Zuschauer und Jury von sich überzeugen und ertanzte mit Kathrin Menzinger den Sieg der achten Staffel.
  9. 2016 tanzte  sich Victoria Swarovski an der Seite von Erich Klann in die Herzen der Zuschauer.
  10. In der Jubiläumsstaffel begeisterte Gil Ofarim zusammen mit Ekaterina Leonova die Zuschauer und wurde zum „Dancing Star 2017“ gekürt.
  11. Mit Ingolf Lück wurde 2018 der bisher älteste "Dancing Star" gekürt (60 Jahre). Gemeinsam mit Ekaterina Leonova, der als erste Profitänzerin der zweite Sieg in Folge gelang, überzeugte der Moderator die Jury und tanzte sich in die Herzen der Zuschauer.
  12. In der 12. Staffel des Tanzduells des Stars wurde Pascal „Pommes“ Hens zum Sieger gekürt  - gemeinsam mit Ekaterina Leonova, der damit als erster Profitänzerin weltweit das Triple in der beliebten Tanzshow gelang!

Das Voting

Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi, bewertet die Tänze: Nach jedem Tanz werden die Wertungsrichter einzeln um ihre Wertung (von 1-10) gebeten. Die maximale Wertung, die für einen Tanz vergeben werden kann, beträgt somit 30 Punkte. Nachdem alle Paare getanzt haben, werden die erreichten Punkte in eine Rangfolge umgerechnet; das Paar mit der niedrigsten Wertung der Wertungsrichter erhält 1 Punkt, und das Paar mit der höchsten Wertung 14 Punkte (sofern alle 14 Paare noch im Wettbewerb sind. Wenn nur noch 8 Paare im Wettbewerb sind, wird eine maximale Punktzahl von 8 Punkten vergeben, bei 6 Paaren 6 Punkte, etc).

Auch die TV-Zuschauer werten: Indem sie für ihren Favoriten per Telefon- oder SMS-Voting ihre Stimmen abgeben. Diese werden auf gleiche Weise wie die der Wertungsrichter in eine Rangfolge gebracht, d.h. das Paar mit der niedrigsten Anzahl Zuschauerstimmen bekommt 1 Punkt, und das Paar mit der höchsten Stimmenzahl bekommt 14 Punkte (sofern noch 14 Paare im Wettbewerb sind).

Anschließend werden die Punkte der Juroren (1 – 14) zu denen der Zuschauer (1 – 14) addiert, und das Paar mit der niedrigsten Gesamtwertung muss aus dem Wettbewerb ausscheiden. Im Falle eines Punktegleichstands ist das Paar mit den höheren Zuschauerstimmen eine Runde weiter: Die Jury mag vielleicht nicht von dem Niveau des Tanzes eines Paares beeindruckt sein - die Zuschauer haben jedoch die Macht, deren Rangeinteilung durch ihr Voting zu verändern!
Das Tanztraining

Das erste Training mit allen Stars und Profitänzern findet in der Woche der Kennenlern-Show statt. Hier proben Profis und Promis gemeinsam die Gruppentänze, die sie in der Kennenlernshow präsentieren. Ihr gemeinsames Tanztraining nehmen die Tanzpaare erst nach dem Auftakt am 21. Februar auf: Die professionellen Tänzer übernehmen die Führung, unterrichten jeweils ihre prominenten Tanzpartner und entwickeln die Choreographie für alle Tanzfiguren. Die "Paarung" bleibt durch die Shows hindurch gleich, d.h. der jeweilige Profitänzer tritt stets mit seinem Prominenten in den Shows auf.

Das Finale

Im Finale müssen die verbliebenen drei Paare insgesamt drei Tänze performen, davon einen „Freestyle“ - eine zu einer selbst gewählten Musik entworfene Choreographie, die sich nicht an strikte Regeln halten muss, sondern möglichst spektakulär und unterhaltsam sein sollte. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit den bereits ausgeschiedenen Paaren, die dann noch einmal ihren Lieblingstanz präsentieren.

› Alle TV-News