Karfreitag ist Disney-Tag bei RTL

Karfreitag ist Disney-Tag bei RTL!  Ab 10 Uhr startet des Disney-Tag gleich mit einem Highlight, der Free-TV-Premiere von „Cinderella“. DAS Gustostückerl folgt natürlich im Hauptabend: die TV-Premiere von „Das Dschungebuch“.

Karfreitag, der 18. April 2014 steht ganz im Zeichen von Walt Disney. Bezaubernde Familienunterhaltung ist schon ab 10.00 Uhr morgens garantiert, wenn es zum ersten Mal im Free-TV den Klassiker „Cinderella" aus dem Jahr 1950 geben wird. „Das Dschungelbuch" (20:15 Uhr) ist das Highlight des Abends. Denn auch diese berühmte Disney-Verfilmung aus dem Jahr 1967 wird zum ersten Mal im Free-TV gezeigt.

Mit der Free TV Premiere von „Cinderella" startet am 18. April, um 10:00 Uhr „Mein Disney Tag" bei RTL. Der wundervolle, dreifach Oscar-nominierte Zeichentrickfilm der Walt Disney Studios erzählt die berühmte „Aschenputtel"-Geschichte: Cinderella muss nach dem Tode ihres Vaters bei der schrecklichen Stiefmutter und deren gemeinen Töchtern leben. Da weder diese noch die Mutter es ertragen können, dass Cinderella wunderschön, tugendhaft und liebenswert ist, lassen sie Cinderella als Dienstmädchen schuften. Doch eines Tages lädt der König des Landes zum Ball ein, um eine geeignete Frau für seinen Sohn zu finden...

Im Anschluss, um 11:35 Uhr, folgt mit „Der Glöckner von Notre Dame" die animierte Disney-Verfilmung von 1996. Diese erzählt die Geschichte des buckligen Quasimodo, der sein einsames Dasein im Glockengebälk der Kathedrale Notre-Dame fristet. Als er eines Tages vom Pöbel grausamsten Demütigungen ausgesetzt wird, eilt ihm nur die rassige Zigeunertänzerin Esmeralda zur Hilfe...

Um 13:25 Uhr folgt mit „Tarzan" das kindgerechte und farbenprächtige Animationsabenteuer um den berühmten Dschungelhelden. Der Titelsong „You'll Be In My Heart" erhielt den Oscar.

Um 15:05 Uhr geht es mit dem wunderschönen Zeichentrickfilm „Mulan" weiter. Erzählt wird die Geschichte des chinesischen Mädchens Mulan (gesprochen von Cosma Shiva Hagen), das zur mutigen Kriegsheldin avanciert.

In der spaßigen und detailverliebten Disney/Pixar-Produktion „Cars", die im Anschluss, um 16:40 Uhr, gezeigt wird, dreht sich alles um Lightning McQueen: Einen Teufelskerl von Rennwagen mit völlig überdrehtem Ego, der davon träumt, der jüngste Champion des Piston Cups, des größten Rennens überhaupt, zu werden. Dafür gab es 2007 einen Golden Globe für den besten Animationsfilm.

Der Disney Tag endet mit dem Klassiker „Das Dschungelbuch" (20:15 Uhr). Bis heute spielte der farbenprächtige und zeitlos-spannende Zeichentrickfilm rund 400 Millionen Dollar ein und begeisterte über 335 Millionen Kinobesucher. Neben der rührenden Geschichte um das kleine Findelkind Mogli, das unter der Obhut des Panthers Baghira und seinem lebensfrohen Bären-Freund Balu im Dschungel aufwächst, ist es vor allem die berühmte Musik der beiden Brüder und Oscar-Preisträger Robert und Richard Sherman, die das kultige Disney-Werk zu einem Highlight macht. Dank der brillanten Übersetzung von Komponist Heinrich Riethmüller können ganze Generationen die weltberühmten Songs „Probier's mal mit Gemütlichkeit" und „Ich wär so gern wie Du" mitsingen. Nach fast 50 Jahren haben die Walt Disney Animation Studios den Klassiker "Das Dschungelbuch" komplett restauriert und technisch aufpoliert. Zum ersten Mal kommen nun TV-Zuschauer in den Genuss, eines der erfolgreichsten und beliebtesten Zeichentrickfilme aller Zeiten.

 

Mogli und sein Dschungefreund, der Bär Balu. Bild: Sender
Mogli und sein Dschungefreund, der Bär Balu. Bild: Sender