Filmfest Berlinale 2021 – Internationale Filmfestspiele Berlin 2021

Logo der Berlinale2021 finden die 71. Internationalen Filmfestspiele Berlin aufgrund der andauernden COVID-Pandemie zweigeteilt statt. Vom 1. bis zum 5. März gibt es Veranstaltungen für das Fachpublikum. Und vom 9. bis zum 20. Juni sind beim Summer Special Kinovorführungen für Filme aller Sektionen in Anwesenheit der Filmschaffenden für das Publikum geplant.

In der Filmauswahl der Berlinale sind in diesem Jahr die ZDF/3sat-Koproduktionen "Genderation" von Monika Treut, "Anmaßung" von Stefan Kolbe und Chris Wright und "Blinden Schrittes" von Christophe Cognet. Ab 1. März begleitet das 3sat-Magazin "Kulturzeit" die Filmfestspiele mit dem Format "Berlinale Zoom" werktäglich um 19.20 Uhr – aus dem Homeoffice der "Kulturzeit"-Autor*innen in Mainz, München und Wien.

Die Berlinale wird von 3sat und arte schwerpunktmäßig im TV begleitet. Auf arte mit einer Speilfilmreihe, auf 3sat mit Live-Berichterstattung.

Über die Berlinale

In der zweiten Februarwoche finden in Berlin die Internationalen Filmfestspiele, die Berlinale, statt. Die Berlinale gilt als großes Kulturereignis und eines der wichtigsten Events der internationalen Filmindustrie. Kunst, Glamour, Party und Geschäft sind bei der Berlinale untrennbar miteinander verbunden. Verliehen werden die begehrten Bären – in Gold, Silber und Bronze.

Weitere Infos gibt's auf der ›Website der Berlinale.

Berlinale im TV

3sat und arte begleiten das aktuelle Geschehen in der Haupt- und Filmstadt mit Spieilfilmen, Dokumentationen, Magazinen und Berichterstattungen.

Die Berlinale findet Mitte Februar statt!