Donna Leon - Schöner Schein Fernsehfilm Deutschland 2012

Di, 09.07.  |  20:15-21:45  |  Das Erste
Untertitel/VT Hörfilm/AD Zweikanalton  2012
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch, Mitte) begibt sich mit Sergente Vianello (Karl Fischer, links) zum Tatort. Bild: Sender
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch, Mitte) begibt sich mit Sergente Vianello (Karl Fischer, links) zum Tatort. Bild: Sender
Während eines Abendessens bei seinem Schwiegervater lernt Brunetti Franca Cataldo kennen. Ihr Gesicht ist nach zu vielen OPs zur schönen Maske erstarrt, aber der Commissario fühlt sich von ihrem Witz und Charme angezogen. Schon bald rückt Francas Mann Maurizio Cataldo ins Visier von Brunettis Ermittlungen. Denn ein Transportunternehmer, der mit ihm Geschäfte gemacht hat, wird ermordet aufgefunden. Ein erster Verdächtiger entpuppt sich jedoch als Polizist. Dann findet der Commissario auch noch heraus, dass Franca ein Verhältnis mit dem skrupellosen Antonio Barbaro unterhält, dessen Obsthandel als Tarnung für Mafia-Geschäfte dient.

Gesellschaftliche Abendessen bei seinem adligen Schwiegervater sind für den bodenständigen Brunetti (Uwe Kockisch) normalerweise ein Graus. Doch diesmal lernt er Franca Cataldo (Esther Schweins) kennen, eine faszinierende junge Frau, deren Gesicht offenbar nach Schönheits-OPs maskenhaft starr erscheint. Sie beeindruckt Brunetti jedoch mit ihrer außerordentlichen Belesenheit und möchte zum Leidwesen seiner Frau Paola (Julia Jäger) gerne weiter über Dante und Ovid diskutieren.

Leider muss der Commissario diese verlockende Einladung aus dienstlichen Gründen ausschlagen, denn er ermittelt in dem Mord an dem Spediteur Ranzato (Holger Gotha), der in dubiose Geschäfte mit Francas Ehemann Maurizio (Michael Mendl) verstrickt war. Es geht um die illegale - und äußerst lukrative - Entsorgung von Müll. Schockiert stellt Brunetti fest, dass auch sein Schwiegervater, der Conte Falier (Peter Fitz), in Geschäftsbeziehungen zu Cataldo steht und alle Spuren zur Mafia führen, genauer gesagt zu dem angeblichen Obsthändler Antonio Barbaro (Marc Hosemann). Dessen Geliebte wiederum ist Franca Cataldo.

Brunetti vermutet, dass Barbaro sie erpresst und schlägt ihr vor, gegen den Mafioso auszusagen. Der Commissario ahnt nicht, dass er selbst die Schlüsselrolle in diesem verwickelten Fall spielt, in dem es um mehr als nur um die illegale Entsorgung von Giftmüll geht.

Darsteller:
Uwe Kockisch (Guido Brunetti)
Julia Jäger (Paola Brunetti)
Michael Degen (Vice-Questore Patta)
Karl Fischer (Sergente Vianello)
Annett Renneberg (Signorina Elettra)
Peter Fitz (Conte Falier)
Esther Schweins (Franca Cataldo)
Michael Mendl (Maurizio Cataldo)
Marc Hosemann (Antonio Barbaro)
Merab Ninidze (Filippo Guarino)
Patrick Diemling (Raffi Brunetti)
Laura-Charlotte Syniawa (Chiara Brunetti)
Dietmar Mössmer (Alvise)
Ueli Jäggi (Dr. Aurino)
Ulrich Voß (Faluso)
Holger Gotha (Stefano Ranzato)
Peter Harting (Franco Barbaro)
Alexander Lutz (Carabiniere)
Giorgio Avanzini (Zahnarzt)
Regie: Sigi Rothemund
Drehbuch: Holger Joos
Kamera: Dragan Rogulj
Musikalische Leitung:
André Rieu
Stefan Schulzki

in Outlook/iCal importieren