Source Code

So, 02.08.  |  0:43-2:06  |  ServusTV
Thriller, Vereinigte Staaten Von Amerika 2011 Länge: 83 Min.

Jake Gyllenhaal ("Brokeback Mountain", "Brothers", "Prince of Persia) ist als US-Soldat in Afghanistan im Einsatz – und findet sich im Körper eines anderen wieder. Und muss erkennen, dass er Teil eines mehr als heiklen Experiments ist: er kann die letzten Stunden anderer Menschen miterleben …

US-Soldat Colter Stevens (Jake Gyllenhaal) findet sich in einer alternativen Realität wieder, die sich bis zur Erfüllung seiner Mission immer wiederholt. Einziger Lichtblick seines schier unmöglichen Einsatzes ist Christina Warren (Michelle Monaghan), in die er sich mehr und mehr verliebt ... Bild: Sender
US-Soldat Colter Stevens (Jake Gyllenhaal) findet sich in einer alternativen Realität wieder, die sich bis zur Erfüllung seiner Mission immer wiederholt. Einziger Lichtblick seines schier unmöglichen Einsatzes ist Christina Warren (Michelle Monaghan), in die er sich mehr und mehr verliebt ... Bild: Sender

Source Code: So, 02.08.  |  0:43-2:06  |  ServusTV

Genau acht Minuten hat Colter Stevens (Jake Gyllenhaal) Zeit, um den Attentäter eines furchtbaren Bombenanschlags ausfindig zu machen. Dabei wurde ein Zug in die Luft gesprengt. Der Terrorist plant jetzt, eine Atombombe mitten in Chicago zu zünden. Dr. Rutledge und die Air-Force-Pilotin Goodwin wollen dies mit ihrem Geheimprojekt „Source Code“ verhindern. Dadurch ist es einer Testperson möglich, die letzten acht Minuten vor seinem Tod noch einmal zu erleben. Allerdings kann das Geschehen nicht rückgängig gemacht werden. Colter saß in dem explodierten Zug, und soll deshalb wichtige Informationen über den Attentäter liefern. Bei seiner ersten Zeitreise findet er die Bombe im Zug, aber nicht den Täter. Aber mit jeder Reise gelingt es ihm, der Identifikation des Bombenlegers ein Stück näher zu kommen. Die Ausflüge in die Vergangenheit wecken in Colter jedoch auch Erinnerungen an sein Leben als Pilot in Afghanistan und an die attraktive Christina. Schließlich erfährt Colter eine schockierende Wahrheit über sich selbst. Um das Leben von Millionen möglicher Anschlagsopfer, aber auch das von Christina und der anderen Zugreisenden zu retten, will Colter das Experiment „Source Code“ dennoch fortsetzen.



Wie gefährlich ist es, die Vergangenheit zu beeinflussen? Was hätte das für Folgen für die eigene Person und für die Gesellschaft? Diese und ähnliche Fragen provoziert „Source Code“ von Duncan Jones. Der britische Regisseur hat seinen hochgradig spannenden, Action reichen Thriller mit einem stets präsenten philosophischen Unterton versetzt. Jones, Sohn von Rockstar David Bowie, hatte bereits mit seinem Kinodebüt, dem Science-Fiction-Drama „Moon“, auf sich aufmerksam gemacht. Die Hauptrolle des US-Kampfpiloten Colter Stevens spielt Jake Gyllenhaal.

Die Explosion einer Atombombe mitten in Chicago würde Millionen von Menschen das Leben kosten. Um dies zu verhindern, hat das US-Militär ein Projekt namens "Source Code" entwickelt. Dabei ist es möglich, in die Vergangenheit zurückzureisen. So könnte der Bombenleger, der bereits einen Zug explodieren ließ, gestellt werden. Der Kampfpilot Colter saß in diesem Zug und soll den Attentäter identifizieren. Aber Colter hat nur acht Minuten Zeit. Thriller von Duncan Jones, mit Jake Gyllenhaal.

in Outlook/iCal importieren

Mediathek für ServusTV:

ServusTV Mediathek

Senderinfos zu ServusTV:

ServusTV – Kontakt & Infos