Ein Fall für Conti - Spieler Fernsehfilm Deutschland 2023

Do, 25.04.  |  14:15-16:05  |  ARTE
Untertitel/VT Hörfilm/AD Stereo  Serie/Unterhaltung, 2023

Fall 2 als Wiederholung: Ein Fall für Conti - Spieler. Wendungsreicher neuer Fall für Désirée Nosbusch als Anwältin Anna Conti.

Nachdem Anna Conti mit ihrem letzten Fall den Weg zurück ins Berufsleben gefunden hat, übernimmt sie nun die Pflichtverteidigung eines charmanten, aber mysteriösen Betrügers. Dieser hat jahrelang ein Doppelleben als Vater zweier Familien geführt und neben einem Banküberfall möglicherweise auch einen Mord begangen. Fasziniert und skeptisch zugleich muss sich Conti fragen, was sie diesem Mann eigentlich glauben kann.

Auch die zweite Folge der neuen Justizkrimireihe „Ein Fall für Conti“ von ZDF und ARTE besticht durch eine moderne, emotionale und spannende Inszenierung mit Elementen eines Gerichtsdramas und verspricht einen wendungsreichen neuen Fall für Désirée Nosbusch als Anwältin Anna Conti.

Rückblick Fall 1 mit Désirée Nosbusch und Malaya Stern Takeda: Conti - Meine zwei Gesichter.

Die einstige Hamburger Star-Anwältin Anna Conti (Désirée Nosbusch) hat eine Zeit voller Krisen und Selbstreflexion hinter sich. Doch als sie von dem Wirbel um die bekannte Sängerin Elisabeth "Liz" Jordan (Larissa Sirah Herden) Wind bekommt, erwachen ihr Kampfgeist und Sinn für Gerechtigkeit. Der Musikerin wird vorgeworfen, ihr Baby Zara in der Badewanne ertränkt zu haben. Von der Presse und auf Social Media wird sie öffentlich bloßgestellt. Conti entschließt sich, die Verteidigung der jungen Mutter zu übernehmen und steht damit ihrer ehemaligen Referendarin Henry Mahn (Malaya Stern Takeda) gegenüber. Für die ehrgeizige Henry ist es der erste eigene Fall als Staatsanwältin. Kurz bevor der Haftrichter Liz' Freilassung gewährt,legt diese plötzlich ein klares Geständnis ab und lässt ihre Verteidigerin in einer scheinbar aussichtslosen Position zurück. Conti vermutet jedoch ein Geheimnis hinter Liz' Aussage. Mithilfe von ihrem Schützling Carlo (Maximilian Mundt), der sich im letzten Jahr in ihrer schicken Kanzlei an der Alster wohnlich eingerichtet hat, vertieft sich Conti in die Recherche und Verteidigungsstrategie. Können Mahn und Conti ihre Differenzen zugunsten der Wahrheit und Gerechtigkeit überwinden?

 

Conti: Rechtsanwältin Anna Conti (Désirée Nosbusch) und Staatsanwältin Henry Mahn (Malaya Stern Takeda). Bild: Sender / ZDF / Georges Pauly
Conti: Rechtsanwältin Anna Conti (Désirée Nosbusch) und Staatsanwältin Henry Mahn (Malaya Stern Takeda). Bild: Sender / ZDF / Georges Pauly
Nachdem Anna Conti mit ihrem letzten Fall den Weg zurück ins Berufsleben gefunden hat, übernimmt sie nun die Pflichtverteidigung eines charmanten, aber mysteriösen Betrügers. Dieser hat jahrelang ein Doppelleben als Vater zweier Familien geführt und neben einem Banküberfall möglicherweise auch einen Mord begangen. Fasziniert und skeptisch zugleich muss sich Conti fragen, was sie diesem Mann eigentlich glauben kann.

Frank Stolpe, der seit Jahren ein Doppelleben als Vater zweier Familien geführt hat, wird nach einem missglückten Banküberfall des versuchten schweren Raubes angeklagt. Er beteuert, nur aus Not und Verwirrung gehandelt zu haben, und gelobt vor Gericht Besserung. Als er mit Contis Hilfe tatsächlich auf Bewährung freikommt, kann die ehrgeizige Staatsanwältin Henry Mahn das Urteil kaum fassen. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf einen ungelösten Fall - einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Wettbüro -, der Parallelen zu Stolpes Vorgehen beim Banküberfall aufweist. Und als die Tatwaffe in Stolpes Wohnung gefunden wird, fragt sich auch Conti, ob sie ihrem Mandanten noch trauen kann, und stellt ihn zur Rede. Doch Frank Stolpe behauptet steif und fest, nichts mit dem Überfall zu tun zu haben, und gibt Conti einen Hinweis, der sie zu seinem Bruder führt, einem drogenabhängigen Künstler. Stimmt Stolpes Behauptung? Welchem der beiden Brüder kann Conti glauben?

Conti muss Stolpes Leben entwirren, doch statt auf Lösungen stößt sie auf weitere Rätsel. Wer ist Stolpe wirklich? Und welche Rolle spielt seine Frau in dem Ganzen? Conti will nicht moralisieren, sondern verstehen. Und Henry Mahn sinnt auf Gerechtigkeit …

Darsteller:
Désirée Nosbusch (Anna Conti)
Malaya Stern Takeda (Henry Mahn)
Maximilian Mundt (Carlo)
Mark Waschke (Frank Stolpe)
Angelina Häntsch (Astrid Stolpe)
Mina Özlem Sagdic (Nadine Jacobi)
Regie: Nathan Nill
Drehbuch: Lucas Thiem
Kamera: Peter Drittenpreis
Musikalische Leitung: Leonard Petersen

in Outlook/iCal importieren

Newsletter


Sendetermine