Unschuldig

 Krimidrama mit „Tatort“-KommissarFelix Klare, Britta Hammelstein, Anna Loos, Godehard Giese und Sascha Alexander Geršak

Ein Verurteilter kommt aus dem Gefängnis und setzt alles daran, den wahren Mörder seiner Frau zu finden, um seine Kinder zurückzubekommen. Das ist die Ausgangssituation für das Krimidrama „Unschuldig“ mit Felix Klare in der Hauptrolle. Er spielt den Familienvater, der auf sich gestellt die Wahrheit ans Licht bringen will. Unterstützt von seinem Bruder Daniel (Sascha Alexander Geršak) will Alex seine Unschuld beweisen und seine beiden Kinder Lasse (Yuri Völsch) und Lena (Ruby M. Lichtenberg) zurück gewinnen, die inzwischen in der Obhut von Marion (Anna Loos), der kinderlosen Schwester seiner verstorbenen Frau, und ihres Mannes Uwe (Godehard Giese) leben. Zwischen die Fronten gerät Britta Hammelstein als unbeugsame Kommissarin, die ein fatales Netz aus Falschaussagen und Ermittlungsfehlern freilegt. Regisseur Nicolai Rohde verbindet die Familientragödie mit einem hochspannenden Kriminalfall.



Alex Schwarz (Felix Klare) verdankt den Freispruch seinem Anwalt Stefan Vogt (Christoph Glaubacker) und seinem Bruder Daniel (Sascha Alexander Geršak), der immer an seine Unschuld geglaubt hat. Bild: Sender / ARD Degeto / Christine Schröder
Alex Schwarz (Felix Klare) verdankt den Freispruch seinem Anwalt Stefan Vogt (Christoph Glaubacker) und seinem Bruder Daniel (Sascha Alexander Geršak), der immer an seine Unschuld geglaubt hat. Bild: Sender / ARD Degeto / Christine Schröder