Fall 4 kommt – Die Krimireihe Schwarzach 23

Krimireihe "Schwarzach 23"

Schwarzach 23  – was lief bereits. Plus: Wie geht die Reihe weiter?

"Schwarzach 23": ZDF dreht vierten Fall der Krimireihe

Maximilian Brückner in einer Doppelrolle: "Schwarzach 23 – Und das mörderische Ich". Die Polizistenfamilie Germinger, gespielt von Maximilian Brückner, Friedrich von Thun, Marlene Morreis, Gundi Ellert, Stella Föringer und Jockel Tschiersch, erlebt eine Überraschung: Ein Doppelgänger von Franz jr. taucht auf. Den Genre-Mix zwischen Krimi und Komödie inszeniert erneut Matthias Tiefenbacher, das Drehbuch stammt wieder von Christian Jeltsch.

Die Aufregung um eine Bombe in einem Regionalbus entpuppt sich als falscher Alarm. Doch der Mann, auf dessen Schoß sich der verdächtige Gegenstand befand, ist tot. Hauptkommissar Franz Germinger jr. (Maximilian Brückner) und seine Schwester, Polizistin Anna Germinger (Marlene Morreis), finden heraus, dass dem Mann Insulin gespritzt wurde, obwohl er kein Diabetiker ist. Schon die Auswertung der Bordkamera führt zu einem möglichen Täter, einem Stricher vom Münchener Ostbahnhof. Doch die Frage nach dem Motiv bleibt ebenso unbeantwortet wie die Frage, wer ihn angestiftet haben könnte. Währenddessen wird Mutter Erika Germinger (Gundi Ellert) aus dem Gefängnis entlassen und von der ganzen Familie abgeholt. Bei dem Zusammentreffen bemerkt niemand, dass statt Franz Germinger jr. ein Doppelgänger aufgetaucht ist.

In Episodenrollen spielen Serkan Kaya, Genija Rykova, Leonhard Kunz, Arnd Klawitter und Konstantin Frolov, Wolfgang Fierek ist als Gast dabei.

Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Maximilian Brückner, Friedrich von Thun, Marlene Morreis, Gundi Ellert, Stella Föringer und Jockel Tschiersch – die Germingers ermitteln wieder gemeinsam – mehr oder weniger.

Über „Schwarzach 23“ - der 3. Fall (Erstausstrahlung: 2018)

Sein dritter Fall führt Hauptkommissar Franz Germinger jr. (Maximilian Brückner) in eine Maisbauern-Familie. Germingers Schwester Anna (Marlene Morreis) entdeckt eine Vogelscheuche, auf der ein menschlicher Schädel prangt. Es ist der Schädel von Herbi Zidinger (Andreas Giebel). Zidinger hatte Gen-Mais in die Region gebracht und war deshalb nicht sehr beliebt. Germinger Senior (Friedrich von Thun), der sich wieder unerlaubt in die Ermittlungen einmischt, hat schon einen Verdacht: Herbis Sohn Alois (David Zimmerschied), der seinem Vater vorwirft, das Geschäft über das Wohl der Umwelt und das der eigenen Familie zu stellen. Auch Herbis Ehefrau Klaudia (Marion Mitterhammer) sowie seine aktuelle Lebensgefährtin Lucy (Franziska Schlattner) haben ein Motiv. Herbis Freund, der Saatgutvertreter Joon de Ville (Dominique Horwitz), unterstützt den Kommissar auf eine unverschämt übergriffige Art und versucht gleichzeitig, mit viel Charme seine alte Liebe Erika Germinger (Gundi Ellert) zurückzugewinnen.

Über „Schwarzach 23“ - der 2. Fall (Erstausstrahlung: 2016)

Im zweiten Film um die Germingers "Schwarzach 23 – Und die Jagd nach dem Mordsfinger" spielen erneut Maximilian Brückner, Friedrich von Thun, Marlene Morreis, Gundi Ellert, Stella Föringer und Jockel Tschiersch. In weiteren Rollen sind Leslie Malton, Shenja Lacher, Peri Baumeister, Christof Wackernagel, Wolfgang Fierek, Stefan Merki und andere zu sehen.

Willy Unterkofer (Harry Baer) wurde ermordet. In seinen wilden 80er Jahren hatte er mit den Germingers zu tun. Franz Junior (Maximilian Brückner), Karl (Jockel Tschiersch) und Anna (Marlene Morreis) ermitteln. Zunächst verdächtigen sie Willys Taxifahrer, der sehr merkwürdige Ansichten hatte. Aber hat er deshalb etwas mit dem Mord zu tun? Währenddessen wird Franz Senior (Friedrich von Thun) immer nervöser. Auch Erika (Gundi Ellert) mischt sich ein: In der Kneipe, in der Willy erschlagen wurde, waren schließlich mehrere Gäste. Da wird man doch den Täter finden! Aber von den Gästen hatte offenbar niemand ein Motiv. Als die alten Germingers auf die jungen einwirken, die Vergangenheit ruhen zu lassen, verbeißen sich Franz Junior und Anna in die Ermittlungen. Die Fronten verhärten sich immer mehr. Mit einem Mal steht alles auf dem Spiel: Schwarzach 23 und auch die Familie.

Über „Schwarzach 23“ - der 1. Fall (Erstausstrahlung: 2015)

Drei Generationen einer Polizistenfamilie mischen mit im neuen ZDF-Samstagskrimi "Schwarzach 23". In ihrem ersten Fall, "Schwarzach 23 - Und die Hand des Todes" haben es die Germingers - dargestellt von Maximilian Brückner, Friedrich von Thun, Marlene Morreis, Gundi Ellert und Stella Föringer - mit dem Mord an einem Schrotthändler zu tun. Regie führte Matthias Tiefenbacher nach dem Drehbuch von Christian Jeltsch und Michael Comtesse.

Schrotthändler Anton wird tot in einem seiner zusammengepressten Autos gefunden. Bei seinen Ermittlungen muss sich Kommissar Franz Germinger Junior (Maximilian Brückner) nicht nur gegen seine aufbrausende Schwester Anna (Marlene Morreis) durchsetzen, sondern gleichzeitig seinen Vater Franz Germinger Senior (Friedrich von Thun) an Alleingängen hindern. Mutter Erika (Gundi Ellert) behindert die Polizeiarbeit. Die Familienmitglieder gehen sich dabei gegenseitig mächtig auf die Nerven, doch wenn es darauf ankommt, stehen sie zusammen. Und bald wird bei der Morduntersuchung klar: Die Spur führt zu dem brutalen Geldverleiher Hermann Böhm (Thomas Schmauser), bei dem Anton Schulden hatte.

Franz Germinger Junior (Maximilian Brückner) findet seinen Vater (Friedrich von Thun) bei einer Razzia am Montagmorgen im Bordell, wo er sich gerade von Lilly (Judith Bohle) massieren lässt. Bild: Sender / Barbara Bauriedl
Franz Germinger Junior (Maximilian Brückner) findet seinen Vater (Friedrich von Thun) bei einer Razzia am Montagmorgen im Bordell, wo er sich gerade von Lilly (Judith Bohle) massieren lässt. Bild: Sender / Barbara Bauriedl
› Alle Filmreihen