Neuer Film im Jnner: ARD-Verfilmungen nach Charlotte Link

TV-Premiere für den fünften und sechsten Film der Reihe am 2. und 9. Jänner 2020 im ARD-DonnerstagsKrimi. Die Charlotte-Link-Reihe im Überblick! Verfilmungen nach Charlotte Link – die Filmreihe von ARD-Degeto.

„Charlotte Link - Im Tal des Fuchses" : TV-Premiere am 2. 1. 2020 im ARD

Mit Benjamin Sadler, Ludwig Trepte, Lisa Bitter, Katharina Schüttler u.a.

Der Thriller „Im Tal des Fuchses"  entfaltet auch durch die Täterperspektive eine besondere psychologische Tiefe. Die männlichen Hauptrollen spielen Benjamin Sadler und Ludwig Trepte. Zum deutsch-englischen Cast gehören außerdem Lisa Bitter, Teresa Harder, Christina Hecke, Arnd Klawitter, Deleila Piasko, Carsten Hayes, Sean Cernow sowie Katharina Schuüttler u.v.a. D

Zum Inhalt: Der labile Ryan (Ludwig Trepte) braucht dringend eine größere Summe Geld, um seiner Freundin aus einer bedrohlichen Lage zu helfen. Die Entführung von Vanessa Willard (Katharina Schu¨ttler), die Ryan in einer Fuchshöhle einsperrt, soll Lösegeld einbringen. Doch die Polizei kommt Ryan zuvor und verurteilt ihn wegen einer Schlägerei zu drei Jahren Haft. Aus Angst verschweigt Ryan die Geiselnahme, Vanessa wird nie gefunden. Der ungelöste Fall ruht - bis zu Ryans Entlassung. Sein Neuanfang ist überschattet von Angst- und Schuldgefühlen: Hat Vanessa etwa überlebt und will sich an Ryan rächen? Auch Vanessas verzweifelter Ehemann Matthew (Benjamin Sadler) macht sich gemeinsam mit der Journalistin Jenna (Lisa Bitter) wieder auf Spurensuche. Und was hat Vanessas Freundin Alexia (Christina Hecke) mit der Sache zu tun?

„Charlotte Link - Die Entscheidung": TV-Premiere am 9. 1. 2020 im ARD

Ohne über die möglichen Folgen nachzudenken, trifft Simon Lemberger (Felix Klare) eine Entscheidung, die sein Leben in Gefahr bringt. In Marseille lernt der deutsche Urlauber die bei einem Einbruch in eine Ferienanlage ertappte Nathalie (Jasna Fritzi Bauer) kennen, die offenbar in noch größeren Schwierigkeiten steckt. Simon, dessen Kinder ihn besuchen wollten und nun haben sitzen lassen, nimmt die junge Frau auf - aus spontaner Hilfsbereitschaft und um „die Dinge mal nicht nur geschehen zu lassen“, wie ihm seine Freundin Kristina Dembrowski (Theresa Underberg) vorwirft und auch deshalb seine nachträgliche Einladung gekränkt ausschlägt. Als Kristina plötzlich unangemeldet doch noch vor der Tür steht, ist Simons weiblicher Gast nicht sein einziges Problem. Schon bald kommen er und Nathalie ins Visier einer brutalen Mädchenschleuserbande, die ihren untergetauchten Freund Jerome Deville (Frederick Lau) finden wollen: Der hatte einer aus Bulgarien stammenden Teenagerin zur Flucht verholfen und wird nun – unschuldig – auch von der Pariser Polizei wegen Mordes an einer Exfreundin gesucht. Für Kommissarin Rosarde (Jeanette Hain) entspinnt sich daraus mehr und mehr ein rätselhafter Fall, bei dem es in größeren Dimensionen um Entführung und Mord geht. Nathalie und Simon werden schließlich gefunden und in polizeilichen Gewahrsam genommen. Denn die Menschenhändler suchen weiter nach Jerome und haben deshalb auch die Fährte nach Simon und Nathalie erbarmungslos aufgenommen …

ZDF-Verfilmungen nach Charlotte Link

Von 1999 bis 2009 verfilmte das ZDF einige Romane von Carlotte Link – der Überblick!

  1. Die Sünde der Engel 1999 
  2. Sturmzeit (5 Teile) 1999 
  3. Das Haus der Schwestern 2001 
  4. Der Verehrer 2001 
  5. Der Vater meines Sohnes 2003 
  6. Das verräterische Collier 2004 
  7. Die Rosenzüchterin (2 Teile) 2003 
  8. Die Täuschung 2005 
  9. Am Ende des Schweigens 2006 
  10. Der fremde Gast 2006 
  11. Das Echo der Schuld (2 Teile) 2008

› Alle Filmreihen